Zweite Runde - Bewerbung auf Aktionsfonds

Im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend können sich erneut  Initiativen, Runde Tische, Vereine, Jugend- und Freizeiteinrichtungen bewerben, um 2016 demokratiefördernde Projekte, Veranstaltungen oder Aktionen in den Fördergebieten Treptow-Köpenick und Schöneweide umzusetzen. Hierfür stehen pro Fördergebiet 20.000 Euro zur Verfügung.

Ab dem 09. Mai 2016 können sich zum zweiten Mal in diesem Jahr Interessierte auf Mittel aus den beiden Aktionsfonds bewerben. Gefördert werden Projekte ab 500 Euro, für den Förderbereich Treptow-Köpenick wurde sich auf eine Maximalfördersumme von 3.500 Euro geeinigt. Schon 2015 konnten so unterschiedlichste Projekte im Bezirk durch die Projektförderung der Partnerschaften für Demokratie realisiert werden. Über die Vergabe entscheidet ein eigens eingerichteter Begleitausschuss, welcher sich aus Vertreter_innen der Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zusammensetzt.

Für das aktuelle Förderjahr sollen vor allem Projekte gefördert werden, die auf Kooperationen in der Träger- sowie Einrichtungslandschaft ausgerichtet sind und dadurch Projekte für eine breite Zielgruppe erreichen können. Weitere Informationen zum Bundesprogramm und zu den beiden Partnerschaften für Demokratie im Bezirk finden sich auf der Internetseite www.koordinierung-in-tk.de.

Die Anträge müssen per Post und per E-Mail bei der Koordinierungstelle eingehen. Wir empfehlen eine Antragsberatung vor Einreichung und freuen uns, Antragstellende bei den Projekten zu unterstützen.

Antragsfristen:

PfD Schöneweide: 27. Juni 2016
(Formulare)

PfD Treptow-Köpenick: 4. Juli 2016
(Formulare)