Fördermöglichkeiten für Projekte

Neben den Aktionsfonds, Initiativfonds (bis 500 Euro, Treptow-Köpenick und Schöneweide) und den Jugendfonds ( Treptow-Köpenick und Schöneweide) der Partnerschaften für Demokratie gibt es viele weitere Möglichkeiten der Projektförderung. Wir haben im Folgenden einige davon zusammengestellt.

 

 

Förderungen von Projekten in Treptow-Köpenick:

 

FEIN-Mittel für Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften:

Die FEIN-Mittel sollen nachbarschaftliche Strukturen und Gemeinweisenarbeit stärken und werden durch die Sozialräumliche Planungskoordination und das Bezirksamt kordiniert. Die Förderung beträgt höchstens 3.500 € je Projekt und deckt nur Sachmittel ab, d.h. keine Honorare. Mehr Informationen zu aktuellen Antragsfristen finden sich auf der Internetseite.

 

Kiezkassen:

2013 wurde die Einrichtung von Kiezkassen in Treptow-Köpenick beschlossen. Hierbei stehen den Bezirksregionen insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung. Über die Verwendung entscheiden die Bürger_innen vor Ort. Welche Projekte hier in den letzten Jahren umgesetzt wurden und mehr Informationen finden sich unter obigem Link.

 

Bürgerstiftung Treptow-Köpenick:

Die Bürgerstiftung Treptow-Köpenick fördert ehrenamtliche Projekte und bürgerschaftlichen Engagement bei einer Antragssumme bis zu 1.000 Euro. Die Anträge sind formlos einzureichen.

 

Förderungen von Projekten in Berlin und bundesweit:

 

Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe":

im Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" des Bundesministeriums für Inneres startet am 15.September 2016 die Antragsrunde für die 3.Programmphase für Projekte, die ab dem 1.01.2017 beginnen. Gefördert werden Projekte in folgenden Programmbereichen: Programmbereich 1A "Auf- und Ausbau von Handlungskompetenzen zur Stärkung demokratischer Praxis im Bereich der Vereins- und Verbandsarbeit", im Programmbereich 1 B: "Stärkung demokratischer Teilhabe im Gemeinwesen durch qualifizierte und engagierte Vereine und Verbände" sowie Modellprojekte.

 

Bundeszentrale für politische Bildung:

Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet Projektförderung für Modellprojekte an.

 

Amadeu-Antonio-Stiftung:

Die Amadeu-Antonio-Stiftung fördert Projekte, die sich gegen Antisemitismus und Rassismus positionieren und  eine demokratische Gegenkultur zum rechten Mainstream aufbauen. Antragsschluss für Projekte über 2.500 Euro sind im laufenden Jahr der 30.06. und 31.12., für Projektanträge unter 2.500 Euro entscheidet ein kleineres Gremium fortlaufend.

 

Weitere Fördermöglichkeiten:

 

Der Berliner Senat hat Förderprogramme im Themenbereich Integration und Partipzipation zusammengestellt.Des Weiteren empfiehlt es sich, bei Stiftungen nachzufragen, ob diese Projekte unterstützen und fördern.

 

Förderungen von Jugendprojekten:

 

Jugenddemokratiefonds im Projekt „Stark gemacht! Jugend nimmt Einfluss“:

Der Jugenddemokratiefonds fördert zeitlich befristete Projekte im Bereich der Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und Jugendsozialarbeit. Diese müssen sich der Partizipation und demokratischen Entwicklungen von Jugendlichen widmen. Die Höchstfördersumme beträgt 15.000 Euro. Die aktuellen Termine zum Antragsschluss findet sich auf der Internetseite.

Des Weiteren gibt es über „Stark gemacht“ lokale Jugenddemokratiefonds. In Treptow-Köpenick können hierbei Projektkosten zwischen 200 und 1000 Euro gefördert werden. Eine Jugendjury entscheidet über die Vergabe. Hier findet ihr weitere Informationen zu Voraussetzungen für eine Förderung und aktuelle Fristen. Die Verwaltung des Jugenddemokratiefonds in Treptow-Köpenick liegt bei FiPP e.V.

 

Weitere Fördermöglichkeiten:

 

Aktuelle Förderprogramme mit verschiedenen Programmschwerpunkten finden sich auch auf der Seite des Landesjugendring Berlin.

 

(Stand: 12. September 2016)