Dezember 2015: "Plakate mutwillig zerstört" | Berliner Woche

Vier Tage nachdem die Willkommens-Plakate um den S-Bahnhof Schöneweide angebracht wurden, sind zwei von ihnen direkt am Busbahnhof Schöneweide komplett zerstört und niedergerissen worden. Ein weiteres Plakat am Großberliner Damm wurde mit rassistischen „Nein zum Heim“-Aufklebern beklebt.

Die Berliner Woche berichtet in der aktuellen Ausgabe von der mutwilligen Zerstörung. Den Link zum Artikel vom 9. Dezember finden Sie hier.